Logo Alamo.nl

Login

Weitere Informationen

Die Abholung Ihres Mietautos ist ganz unkompliziert – ehe Sie sich versehen, befinden Sie sich damit auf dem Weg zu Ihrem Ziel. Dabei ist es allerdings wichtig zu wissen, dass sich die Verkehrsregeln in einigen Ländern von denen unterscheiden, an die Sie gewöhnt sind. Ein Mietauto zu fahren, ist außerdem ein wenig anders, als das eigenen Auto zu fahren. Wir verfügen über jahrelange Erfahrung im Buchen und Fahren von Mietautos und möchten diese mit Ihnen teilen, indem wir Ihnen ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

In der Stadt parken

In großen Städten ist das Parken manchmal ziemlich teuer. Beginnt oder endet Ihre Fahrt beispielsweise in San Francisco? Dann sollten Sie erwägen, Ihr Mietauto in der Stadt abzuholen oder es dort zurückzugeben. Dadurch sparen Sie nicht nur Mietkosten, sondern auch Parkgebühren.

Mautstraßen

Manchmal lässt sich die Nutzung von Mautstraßen nicht vermeiden. Insbesondere in den Vereinigten Staaten kann es sich als sehr sinnvoll erweisen, die „Fast Lanes“ zu benutzen.

Die Grenze überqueren

Reisepläne können sich ändern. So kann es auch passieren, dass Sie sich dafür entscheiden, über die Grenze zu fahren, auch wenn Sie das ursprünglich gar nicht vorhatten. In den meisten Fällen ist dies problemlos möglich. Sollten Sie diesbezüglich nicht sicher sind, kontaktieren Sie den Autovermietungsstandort oder unser Callcenter.

Bußgeld

Wenn Sie ein Mietauto fahren, können Sie – genauso wie wenn Sie Ihr eigenes Auto fahren – eine Bußgeldstrafe für ein Parkvergehen oder eine Geschwindigkeitsüberschreitung bekommen. Meist wird der entsprechende Bußgeldbetrag dann von Ihrer Kreditkarte abgebucht. Kontaktieren Sie unser Callcenter, wenn Sie einen Bußgeldbeleg benötigen.

Pannendienst

Auf Ihrem Mietvertrag finden Sie die Telefonnummer, die Sie anrufen sollten, wenn Sie einen Pannendienst benötigen. Grundsätzlich empfiehlt es sich, unsere Notrufnummer anzurufen und bekannt zu geben, dass Sie auf Ihrer Fahrt eine Panne hatten – selbst wenn es nur eine Reifenpanne ist, die Sie leicht selbst beheben können. Achten Sie jedenfalls darauf, stets alle Belege aufzubewahren!

Was Sie im Falle eines Unfalls tun sollten

Glücklicherweise passiert dies nicht sehr häufig, sollten Sie aber dennoch in einen Unfall verwickelt werden, rufen Sie die örtliche Polizei und fragen Sie nach einem (Unfall-)Bericht. Außerdem raten wir Ihnen, den Autovermietungsstandort zu kontaktieren. Sollten Sie Ihre Fahrt nicht fortsetzten können, wird sich der Autovermietungsstandort um eine alternative Transportmöglichkeit kümmern.

Nach der Fahrt

Sollten Sie eine Beschwerde bezüglich der Autoanmietung haben, so kontaktieren Sie uns bitte innerhalb von 6 Wochen nach Rückgabe Ihres Mietautos. Wir werden unser Bestes tun, um Ihre Beschwerde entsprechend zu bearbeiten.

  • Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie als Erstes unsere Angebote per E-Mail.